22.04.2017 - 15. Spreewaldmarathon

Den Halbmarathon durch das Biosphärenreservat des Spreewaldes, als Teil einer von ingesamt 33 Strecken des 15. Spreewaldmarathon, sicherte die SEG Fernmelde/Logistik auch 2017 wieder zusammen mit den Kamerden der SEE Sanität, Gruppe Calau.  Für einige Kameraden ist dies bereits die insgesamt 10 Teilnahmer als Helfer.  Abmarschbereit waren die Kameraden um 6 Uhr im FKTZ in Großräschen. Der ELW2 kam als "Leitstelle Spreewaldmarathon" auf der Dubrauer Höhe zum Einsatz. Gegen 8 Uhr besetzten die Kameraden insgesamt 6 Posten, verteilt entlang der Halbmarathon-Strecke. Aufnahme und Weiterleitung von Informationen an den ELW2 war die Hauptaufgabe an diesem Tag.
Trotz des teilweise ungemütlichen Wetters zählten wir ca. 800 Läufer, Walker und wanderer auf der Strecke.

Die Verpfleung der Kameraden wurde ebenalls durch die SEG Fernmelde/Logistik sichergestellt - lecker wir immer.
Gegen 15:45 Uhr war dann auch für alle Kameraden mit der Rückkehr am FKTZ, der Säuberung der Fahrzeuge und dem Rückbau der Geräte der Einsatz ohne besondere Vorkommnisse beedet.

20.01.2017 - Eröffnung Ausbildungsjahr 2017

Am 20.01.2017 ist die SEG Fernmelde/Logistik ins neue Ausbildungsjahr gestartet. Neben organisatorischen Inhalten wurden die wesentliche Schwerpunkte der kommenden Ausbildungn geplant und besprochen. 

Die Ausbildungen im 1. Quartal sind überwiegend theoretisch. So standen am 24.02. die Strukturen und Aufgaben der Kat-Schutzeinheiten sowie Einblicke in die Aufgaben der Notfallseelsorge auf dem Ausbildungsplan.
Am 31.03. erfolgte die Belehung im Umgang mit elektrischen Anlagen. Ebenso übten und festigten die Kameraden ihre Kenntnisse beim Gerätetraining mit den digitalen Handsprechfunktgeräten MPT 850 Fug. Darüber hinaus wurde auch das Arbeiten mit Nachrichtenvordrucken aufgefrischt.
Für den 21.04. stand die Vorbereitung der Spreewaldmarathons auf der Tagesordnung.

03./04.09.2016 Absicherung Lausitzring: Red Bull Air Race

Nach 5 jähriger Pause fand „die Formel 1 der Lüfte“ zum zweiten Mal auf dem Lausitzring statt. Die Kameraden der SEG Fernmelde/Logistik besetzen an beiden Renntagen den ELW2 und sorgen für die fernmeldetechnische Unterstützung.
Für die Kameraden der Technischen Einsatzleitung des Landkreises wurde mittels Zelt ein abgesetzter Besprechungsraum geschaffen. Die Versorgung wurde durch unsere Logistiker sichergestellt. 

Am Sonntag konnte der Einsatz kurz nach 17 Uhr ohne besondere Vorkommnisse erfolgreich beendet werden.

23.07.2016 Konzertabsicherung Wotschofska

Auch in diesem Jahr sicherten die Kameraden der SEG Fernmelde/Logistik das Rockkonzert in Wotschofska ab.
Zu den Aufgaben zählten die fernmeldetechnische Unterstüztung sowie die Ausleuchtung des Radweges für den Heimweg der Gäste entlang des Fließes.
Gegen 1:30 Uhr waren die Kameraden wieder zurück am Standort FKZT in Großräschen und der Einsatz war erfolgreich abgeschlossen.
Für das leibliche Wohl sorgen die Kameraden der Logistik.

02./03.07.2016 Wochenendausbildung Ferienzentrum Friedrichsfeld

Vom 02. bis 03.07.2016 fand die jährliche Wochenendausbildung der Kameradinnen und Kameraden der SEG Fernmelde/Logistik statt. Zusammen mit weiteren Katastrophenschutzeinheiten des Landkreises und Gästen wurde im Ferienzentrum Friedrichsfeld bei Calau eine gemeinsame Ausbildung durchgeführt.

Einsatzfahrzeuge und Technik der Katastrophenschutzeinheiten konnten zwischen 14 und 17 Uhr von interessierten Besucher besichtigt werden. Schwerpunkte der Ausbildung der SEG Fernmelde/Logistik waren der Aufbau des mobilen Mastes,
sowie die Erprobung und Inbetriebnahme einer Dome-Kamera auf dem Mast, die in einer Höhe von 30 m im Einsatzfall Videomaterial des Einsatzortes in den Einsatzleitwagen II oder in den MTW Führungstrupp einspielen kann.
Weiterhin wurden die Kenntnisse im Umgang mit der BOS-Digitalfunktechnik weiter gefestigt.

Ein Höhepunkt des Ausbildungstages war ohne Zweifel die Vorführung der DRK Rettungshundestaffel aus Finsterwalde. Für das leibliche Wohl aller Kameradinnen und Kameraden sowie der Gäste sorgte mit hohem Engagement die Versorgungsgruppe der SEG Fernmelde/Logistik.

 

17.10.2015 Gemeinsame Ausbildung der SEG Fernmelde-Logistik mit der IuK-Gruppe des Landkreises Elbe-Elster

Am 17.10.2015 fand eine gemeinsame Ausbildung am Besucherbergwerk F60 statt. Diese Ausbildung wurde nicht ganz ohne Grund, am Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld durchgeführt.
Die F60, auch als liegender Eiffelturm bezeichnet, hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Besuchermagnet und einer beeindruckenden Bühne für Events wie z.B. die Pyro - Masters, das Celtic- Festival, das Feel-Festival u.v.m. entwickelt.

Bei den zahlreichen Konzerten werden zwischen 3000 und 5000 Gäste gezählt, bei großen Rockkonzerten bis zu 10.000. Für das Jahr 2016 wird bei der Fortführung des Feel-Festival mit bis zu 20.000 Besuchern gerechnet. Aus diesem Grund sind entsprechende Planungen für die Sicherstellung der Kommunikation bei einen Großschadensfall vorzubereiten.  Im Rahmen der Ausbildung konnten sich die Kameradinnen und Kameraden mit dem weitläufigen Gelände vertraut machen. Weiterhin
wurden verschiedene Konzepte zur Sicherstellung der Kommunikation diskutiert. Mit dem Ergebnis der Ausbildung waren die Kameradinnen und Kameraden aus den Landkreisen
Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster zufrieden.

Die Betreiber des Besucherbergwerkes konnten vor Ort erfahren, dass bei einem Großschadensfall an der F60 kompetente Unterstützung zum Einsatz kommen kann.

Teamwochenende 11.09. - 13.09.2015

Am Wochenende vom 11. bis 13.September führte die Kameradinnen und Kameraden der SEG ihr Teamwochenende durch.
Gebucht hatten wir unsere Unterkunft im Heidehotel Lubast, von dem aus wir unsere geplanten Unternehmungen starten wollten. Nach einem gutem Frühstück brachen wir am Samstag zum Museum „ Bunkeranlage Kossa „ auf. Die Führung durch die gut erhaltene Bunkeranlage war sehr interessant, konnten wir doch Nachrichtentechnik und Ausstattung aus vergangener Zeit in Augenschein nehmen. Nach der Führung stärkten wir uns bei einer Erbsensuppe.
Für den Abend war noch etwas Kultur geplant. Wir besuchten eine Kabarettvorstellung im Brettl-Keller in Wittenberg. In gemütlicher Runde ließen wir den Abend in unserem Hotel ausklingen.

Nachdem wir uns am Sonntagmorgen beim Frühstück gestärkt hatten traten wir den Rückweg an. Einen Zwischenaufenthalt legten wir noch in Torgau ein. Dort war gerade Stadtfest und außer dem Markttreiben konnte man auch historische Gemäuer erkunden. Am späten Nachmittag trafen wir wieder im FKTZ in Großräschen ein, von wo aus jeder die Heimreise antrat.